Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Mark Twain

Mark Twain (Samuel Langhorn Clemens) wurde 1835 in Florida geboren, er lebt zur Zeit in Brooklyn. Mark Twain ist ein ausgezeichneter Humorist, der seinen Namen in das Buch der Weltliteratur eingeschrieben hat, so wie es unser Wilhelm Busch tat. Sein Leben war bewegt genug, echt amerikanisch. So war er bald Lotse, bald Regierungssekretär, bald Goldgräber, bald Zeitungskorrespondent auf den – – Sandwichinseln. Erst 1869 veröffentlichte er seine ersten Skizzen: »Innocent abroad« und »A Tramp abroad«, die seinen Namen im Augenblick berühmt machten. Seine Goldgräbererlebnisse schildert er köstlich in »Roughing it«, seine Knabenzeit in dem prächtigen Buche »Tom Sawyers Abenteuer«, während er seine Erlebnisse als Mississippilotse in den entzückend lustigen Geschichten »Mississippi Sketches« schildert. Die Jungengeschichten nahm er dann wieder in den Büchern »Pudd'nhead Wilson«, »Huckleberry Finn« und »Tom Sawyer abroad« wieder auf, die ebenso wie die früheren von goldenem Humor überquellen. Die Höhe seines Könnens erreicht Mark Twain wohl in den beiden Bänden »The gilded Age« und »The Prince and the Pauper«; von seinen weiteren schnurrigen Humoresken seien noch »The man from Hadleybury« und »A double barreled Detective Story« genannt. Die Lektüre von Mark Twains urwüchsig-drolligen Büchern, die fast alle ins Deutsche übertragen sind, gehört zu den genußreichsten Stunden, die man sich verschaffen kann.

Dr. B.


 << zurück weiter >>