Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Arne Garborg

Arne Garborg, geb. 1851 in Time (Norwegen), lebt in Paris. Einer der glänzendsten Vertreter der modernen skandinavischen Literatur, dessen Werke auch alle in die deutsche Sprache übertragen worden. Er ist der eigentliche Vertreter der Sprache des norwegischen Volkes, der sogenannten Bauernsprache, in der er stets schrieb, so daß seine Bücher auch in die norwegische Schriftsprache, die sich mit der dänischen Sprache deckt, erst übersetzt werden mußten. Von seinen vortrefflichen Romanen seien »Bauernstudenten«, »Bei Mama«, »Müde Seelen« und »Friede« erwähnt, in denen er, als ein radikaler Verfechter des modernen Gedankens, die sozialen und geistigen Kämpfe seiner engern Heimat glänzend schildert.

Dr. H. E.


 << zurück weiter >>