Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Clara Müller

Clara Müller, geb. 1861 zu Lenzen in Pommern, starb in Berlin 1905. Erst 1898 trat die Verfasserin mit einem Gedichtbande »Mit roten Kressen« vor die Öffentlichkeit, aus dem eine Leidenschaft und sinnliche Glut herausklingt, wie sie kaum ein anderes modernes Weib herauszusagen wagte. Der kräftigen Liebeslyrik steht eine ebenso packende soziale Lyrik zur Seite; letztere tritt in ihrem zweiten Bande »Sturmlieder vom Meer« 1901 noch mehr hervor. Auch ihr Bekenntnisroman »Ich bekenne« 1905 zeigt oft dieselbe Kraft und Leidenschaft; leider hat man, trotz der oft brutalen, ja abstoßenden Offenheit dieser Bekenntnisse manchmal das Gefühl, als ob die Verfasserin nicht die Wahrheit sage.

Dr. B.


 << zurück weiter >>