Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Frida, Freiin von Bülow

Frida, Freiin von Bülow, geb. 1857 in Berlin, lebt ebenda. Sie ist die Schwester der im Jahre 1884 im Rummelsburger See ertrunkenen talentvolleren Margarethe v. Bülow (»Aus der Chronik derer von Riffelshausen«). Ihre Bemühungen, über den Gouvernantenstil hinauszukommen, führten sie dazu, problemhaft und weitläufig zu werden. Sie liebt es, Typen der modernen Aristokratie zu schildern oder ihre Erfahrungen in Deutschostafrika literarisch zu verwerten. Aus ihrer Feder stammen zahlreiche Novellen und Romane, (»Klara«, »Tropenkoller«, »Im Lande der Verheißung. Kolonial-Roman«).

V. H.


 << zurück weiter >>