Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Wilhelm Meyer-Förster

Wilhelm Meyer-Förster, geb. zu Hannover 1862, lebt in Berlin. Ein wenig tiefes, aber liebenswürdiges Talent. Er debütierte mit den »Saxo-Saxonen«, einer Parodie auf Gregor Samarows vielgelesenen Clichéroman »Die Saxo-Borussen«. Meyer-Förster schrieb dann eine Reihe von Romanen, die in den Sportkreisen, die er behandelte und gut schilderte, viel Anklang fanden. Sein gewaltiger Erfolg war das Lustspiel »Alt-Heidelberg«, das, in literarischer Beziehung unzulänglich, mit seiner sentimentalen Mache das große Publikum in Begeisterung setzte. Auch »Karl Heinrich«, die novellisierte Form dieses Lustspieles, hatte einen ähnlichen Publikumserfolg.

Dr. B.


 << zurück weiter >>