Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Wilhelm Holzamer

Wilhelm Holzamer, geb. 1870 zu Nieder-Olm bei Mainz, lebt in Paris. Ein Lyriker mit durchaus modernem Empfinden, gab er 1898 einen Band feinsinniger Gedichte unter dem Titel »Zum Licht« heraus, dann ein paar gut abgetönte Novellenbände, »Auf staubigen Straßen«, »Im Dorf und draußen«, »Spiele«, »Peter Nockler«, »Der arme Lukas« und andere mehr. Dieselbe feine psychologische Beobachtung zeigen seine Romane »Inge, ein Frauenleben,« und »Der heilige Sebastian, Roman eines Priesters«.

Dr. B.


 << zurück weiter >>