Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Hans Land

Hans Land (1861 in Berlin geb., lebt ebenda) ist Unterhaltungsschriftsteller der besseren Sorte. Er schrieb mit Felix Hollaender, dem er im Wesen verwandt ist, das Drama »Die heilige Ehe« 1893, das nicht viel höher steht als seine Romanproduktion. Eine bessere Unterhaltungslektüre zeigt er in den Tausenden von Seiten seiner Bücher: »Der neue Gott«, »Schlagende Wetter«, »Bande!!« und noch mancher anderer mit und ohne Ausrufungszeichen, so »Sterben am Wege«, wie ein weiterer Roman von ihm sich benennt.

V. H.


 << zurück weiter >>