Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Carl Bleibtreu

Carl Bleibtreu wurde als Sohn des Schlachtenmalers Georg Bleibtreu 1859 in Berlin geboren. Er war einer der kräftigsten Förderer der naturalistischen Bewegung in Deutschland, vielleicht der, der am leidenschaftlichsten die abgelebte Epigonenwirtschaft bekämpfte, besonders in seinem Werke »Revolution der Literatur«. Wie sein Vater ein tüchtiger Schlachtenmaler, so war der Schriftsteller Bleibtreu ein glänzender Schlachtenschilderer; von seinen Kriegsbildern verdienen »Dies irae«, »Cromwell«, « Deutsche Waffen in Spanien«, »Friedrich der Große bei Collin« und manche andere Erwähnung. Er schrieb auch Dramen, Novellen, Lyrisches und so fort, immer kraftvoll und leidenschaftlich, wenn auch oft genug ohne ein künstlerisches Maß zu halten.

Dr. B.


 << zurück weiter >>