Autorenseite

 << zurück weiter >> 

August Sperl

August Sperl (geb. 1862 in Fürth, lebt in Castell) steht ganz auf dem Boden der Reaktion. Er begann mit breiten, an die Manier Stifters erinnernden Schilderungen (»Die Fahrt nach der alten Urkunde«) und ging dann zum Roman über. – »Die Söhne des Herrn Budiwoj« sind eine Art Erzählung für die reifere Jugend in Romanform. Ebenso unbedeutend muten der historische Roman »Hans Georg Portner« und die Novelle »Herzkranke« an. Eine unkünstlerische Sentimentalität zieht sich durch alle seine Werke.

V. H.


 << zurück weiter >>