Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Otto Brahm

Otto Brahm, geb. 1856 in Hamburg, lebt, als Direktor des Lessingtheaters, früher des Deutschen Theaters, in Berlin; sein Theater war und ist heute noch das in literarischer und künstlerischer Beziehung führende Bühneninstitut Deutschlands. Brahm, ein ausgezeichneter Literarhistoriker und Kritiker, war die organisatorische Kraft der literarischen Revolution Ende der achtziger Jahre. Er gründete mit den Gebrüdern Hart, mit Maximilian Harden, Leo Berg und anderen die »Freie Bühne«, die dem Naturalismus in Deutschland zum Siege verhalf (siehe Einleitung); später auch die Zeitschrift »Freie Bühne«, die ebenfalls eine außerordentlich große Rolle in der jungen Bewegung spielte. Von den Büchern Brahms verdienen seine Studien über »Henrik Ibsen«, »Gottfried Keller«, vor allem aber sein Werk über »Stauffer-Bern, sein Leben, seine Briefe und Gedichte« rückhaltloseste Anerkennung.

Dr. H. E.


 << zurück weiter >>