Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Julius Stinde

Julius Stinde, geb. 1841 in Kirchmichel (Holstein), starb 1905 in Berlin. Breiter bürgerlicher Humor ist Stindes Domäne, der aber plastisch und scharf herausgearbeitet ist. Sein großer Erfolg war »Frau Buchholz in Italien«, welchem Buche bald die anderen Buchholziaden: »Familie Buchholz«, »Frau Wilhelmine«, »Frau Buchholz im Orient«, »Wilhelmine Buchholz' Memoiren« und »Hotel Buchholz« in wenigen Jahren folgten, wohl um einem »dringenden Bedürfnis abzuhelfen« und »um dem Wunsche des Publikums entgegenzukommen«. Von hoher Kunst ist ja hier nicht viel zu spüren, desto mehr aber von echtem »Berliner« Witz: das allein verbürgte die hohen Auflageziffern.

Dr. B.


 << zurück weiter >>