Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Emil Strauß

Emil Strauß (geb. 1866 zu Pforzheim, lebt in Emmishofen) wurde vielfach als »Heimatkünstler« bezeichnet, weil er der Verfasser der Schwabengeschichte: »Der Engelwirt« ist. Wohl dieser Umstand hat seinem Roman »Freund Hein« zu vielen Auflagen verholfen. Trotzdem ist »Freund Hein« ein vortrefflicher Roman, eine Geschichte, die in voller Sonne beginnt und düster ausklingt: das Schicksal eines Knaben. Es ist nicht leicht, einen Knaben, der aus dem Durchschnitt ragt, zu zeichnen, ohne weder konventionell noch zynisch zu werden, und ohne einen Augenblick zu langweilen. Das ist Strauß meisterhaft gelungen. Seine Kunst ist ganz innerlich, beschaulich, ohne einzuschläfern, es ist die Kunst eines, der sich ins Bürgerliche hat hinüber retten müssen, um nicht zu verkommen. Sein letztes Buch »Kreuzungen« (1904) ist gewöhnlicher, aber immer noch das Buch eines großen Romanciers.

R. S.


 << zurück weiter >>