Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Ada Negri

Ada Negri, geb. 1870 in Lodi (Italien), lebt ebenda. Als die neue Strömung in der deutschen Literatur sich bemerkbar machte, klang von Italien herüber die Stimme einer Dichterin, deren Verse diesseits der Alpen ein starkes Echo fanden. Es war das erste Mal, daß radikal soziale Töne angeschlagen wurden. In zwei Gedichtbänden, die beide schnell deutsche Übersetzer fanden, »Fatalità« (»Schicksal«) und »Tempeste« (»Stürme«), gab sie Schilderungen aus dem proletarischen Leben, die den Eindruck des Gesehenen und Erlebten erweckten. Ein starkes, echtes Künstlertemperament mit warmherzigem sozialen Empfinden, nimmt Ada Negri unter den modernen Dichterinnen der Gegenwart einen bevorzugten Platz ein. Im Jahre 1905 erschien das Buch »Maternità« (Mutterschaft), Deutsch von Hedwig Jahn, in dem sie sich der deutschen sozialen Dichterin Klara Müller eng verwandt zeigt.

Dr. H. E.


 << zurück weiter >>