Heinrich Pestalozzi
Lienhard und Gertrud
Heinrich Pestalozzi

 << zurück weiter >> 

113.
Ein Bauernrat.

Da machte der Kienholz den Versammelten den oben besprochenen Vorschlag; aber weil er Geld kostete, war nicht alles einer Meinung. Hie und da rief einer überlaut: Bei meiner Seele, ich gebe keinen Heller daran! Der Rabser sagte ganz deutsch, wenn er ihn vor Hunger sterben sähe, er gäbe ihm kein Stück Brot. Aber der Hügi fuhr ihm über das Maul: Du Narr, du mußt das Stück Brot dir selber und nicht ihm geben! Und der Kienholz setzte hinzu: Ihr Narren, es merkt etwa ein jeder, was auf uns wartet, wenn wir ihm den Mund nicht zutun.

Man wird uns nicht alle hängen, erwiderte der eisgraue Moosbauer, der es mit dem Rabser hielt.

Wenn ihr allein wäret, ihr könnet es meinetwegen probieren; aber wir wollen nicht mithalten, sagten die andern.

Es ist da nichts anders, sagte der Hügi. Wenn es fehlt, so sind dann die Großmäuler die ersten, die sich die Haare aus dem Kopfe raufen wollen.

Ja, ja, sagte der alte Meier, der der Ehrlichste war, aber sich entsetzlich fürchtete; ich wollte lieber den Rock ab dem Leibe geben, als mich nur verantworten.

Mir würde das Verantworten nichts machen, wenn ich das Beweisen nicht fürchtete, sagte der Speckmolch.

Im Augenblick nahm der Moosbauer wieder das Wort, und sagte: Mit dem Beweisen hat es ja noch keine Not. Kalberleder, du sagtest erst vor einer Stunde selber, es sei gleich viel, ob ein Hund belle, oder so einer wie der Vogt etwas sage.

Kalberleder. Es ist nicht wahr; ich habe das nicht gesagt.

Moosbauer. Du redest wie ein Schelm, wenn du es leugnest.

Hügi. Nennet euch Schelme, wenn ihr allein seid.

Links und rechts sagten jetzt viele: Es trifft ja nur drei Kronen auf den Kopf; das wird keinen zum Land hinaus treiben.

Das wäre wohl so, wenn er nicht schon so viele um anderes gebracht hätte, sagte der Rabser.

Was machen? Wir sind ihm jetzt noch in den Klauen, erwiderte der Kienholz.

Die Widerspenstigen schwiegen nach und nach, und endlich wurden alle einig: wenn man ihn könne zum Schweigen bringen, so wollen sie die drei Kronen für ihn schwitzen; – »so lange es noch mit ihm gehe,« sagten die einen, und »bis er krepiere,« die andern.


 << zurück weiter >>