Heinrich Pestalozzi
Lienhard und Gertrud
Heinrich Pestalozzi

 << zurück weiter >> 

99.
Eine angenehme Aussicht.

Nun ist seit der vorigen Woche eine allgemeine Rede in unserm Dorfe, Gertrud suche des jungen Meiers Schwester, die ihre beste Freundin ist, dem Rudi zur Frau. Und da die Matte, die der Rudi nun wieder hat, unter Brüdern zweitausend Gulden wert ist, und auch der Junker, wie es heißt, ihrem Bruder gesagt hat, es würde ihn freuen; so meint einmal nun jedermann, es werde nicht fehlen, sie nehme ihn.

Dem Maurer geht es bei seinem Bau auch gar gut, und er ist dem Junker täglich lieber.


 << zurück weiter >>