Friedrich Hebbel
Gedichte
Friedrich Hebbel

 << zurück weiter >> 
        Kätzchen, du wärst zu beneiden, so wirst du beklatscht und gepriesen,
    Wenn du die Sprünge versuchst, welche die Jugend dich lehrt,
Aber, du muß es zu teuer als alte Katze bezahlen,
    Die man mit Füßen tritt, wo sie sich zeigt und sich regt.

 


 


 << zurück weiter >>