Friedrich Hebbel
Gedichte
Friedrich Hebbel

 << zurück weiter >> 

Nur weiter

        Vormund setzt ihr nach Vormund, wer sollt' es nicht loben und preisen?
    Geht nur weiter, ihr seid noch nicht am Ziele der Bahn.
Setzt, wie jeglichem Dorf, so jeglichem Menschen den seinen,
    Dann wird wieder, wie einst, jeder sein eigener sein.

 


 


 << zurück weiter >>