Friedrich Hebbel
Gedichte
Friedrich Hebbel

 << zurück weiter >> 

Den Verstand in Ehren

        Selbst die Musik beruht zuletzt auf Zahl und Verhältnis,
    Und du schiltst den Verstand, wenn er im Drama sich zeigt?
Jegliche Frage gestatt' ihm, doch keine einzige Antwort,
    Und du erkältest dein Bild nimmer, du läuterst es nur,
Denn die Phantasie wird wieder und wieder sich regen,
    Wenn er die schlummernde weckt, bis sie ihm völlig genügt.

 


 


 << zurück weiter >>