Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Friesland

3. Radbot der Friesenfürst

Radbot stand, der wilde Friesenkönig,
An dem Fluß, die Taufe zu empfahen,
Um ihn her die Priester, frohen Mutes,
Durch des Wankelsinnigen Bekehrung
Endlich doch der Mühen Lohn zu ernten.

Und er setzt den Fuß schon in die Welle,
Als er plötzlich hält: »Noch eines mußt du
Mir verkünden, Bischof! Meine Väter,
Alle meine Ahnherrn, da sie starben,
Sag es frei, wohin sind sie gekommen?«

»In die Hölle,« sprach der fromme Bischof,
»Deine Väter, die als Heiden starben,
König Radbot, fuhren in die Hölle!«

Das entrüstete den wackern Degen:
»Schlechter Priester,« rief er, »meine Väter,
Meine Väter waren tapfre Männer!
Lieber will ich, ja bei Wodan schwör' ich's,
Mit den Helden sein in ihrer Hölle,
Als mit euch in euerm Priesterhimmel!«
Sprach's und eilte trotziglich von dannen.

K. Lappe.


 << zurück weiter >>