Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Licht!

Dichter, ich beschwör euch, singt vom Licht!
Laßt die Finsternis und laßt die Not!
Schlagt die Flügel, die der Sturm fast bricht,
Adlermächtig in das Morgenrot!

Jauchzt dem Tag und bringt ihm, wie er naht,
Eurer Seelen hellen Freudenschrei,
Daß er herrlich werde für die Tat,
Daß er ganz voll Licht der Frühe sei.

Daß die Allerärmsten ihre Hand
Von Lichtwogen überbadet sehn.
Über's alte heilige Erdenland
Muß das Licht doch als Erlöser gehn!


 << zurück weiter >>