Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Einsamkeit.

Einsam, einsam, einsam –
Schrei, den tausend Seelen schrein,
Schütterst wild auf mich herein,
Stachelst mich mit tiefem Graus: –
Irgendwo lischt eine Lampe aus.
Und zwei Hände, die sich fast gefunden,
Greifen wie verzweifelt in das Düster. –
Irgendwo in einem kleinen Haus
Starb ein letztes zuckendes Geflüster,
Und die eine arme Seele bleibt zurück,
Zitternd und voll tiefer Todeswunden.
Einsam, einsam, einsam –
Schrei, den tausend Seelen schrein,
Schütterst wild auf mich herein.


 << zurück weiter >>