Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Mit dem Schlummer ringt der Tag.

Mit dem Schlummer ringt der Tag,
Mit dem matten Erntemühen,
Mit des Mohnes schwerem Glühen –
Siehst du dort am Waldweg blühen
Noch zwei Blümlein – Seele, sag?

Seele, weißt du? Duftumflockt,
Will sie dir der Himmel senden,
Darum prunkt ihr spätes Blenden
Das nicht schlafen will und enden,
So wie junges Blut frohlockt.

Seele, dir sind sie gesellt!
Geh' denn hin, sie zuzuschließen,
Geh' denn hin, hineinzugießen
Deiner Träume klingend Sprießen,
Deine sonnensatte Welt!


 << zurück weiter >>