Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Lied der Einsamen.

Der Mond erfüllt die Gassen,
Alle Fenster und jedes Haus,
Mir ist, könnt' ich ihn fassen,
Er trüge mich hinaus.

Wie not tät' mir solch Tragen,
Es wär auch gleich wohin –
Ich kanns ja keinem sagen,
Wie ich verlassen bin.


 << zurück weiter >>