Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Hohe Schönheit.

Denn deine Schönheit ist das Purpurkleid
Für meine Seele, die sich darin kleidet
Und deine magdlich hohe Lieblichkeit
Das grüne Eiland, drauf mein Leben weidet.

Du nahmst das Werkzeug Gotte aus der Hand
Und schufst dich selbst mit zitterndem Entzücken.
Weib, Wundertraum, der Gottes Träume band,
Um sie mit deiner Wunderform zu schmücken.


 << zurück weiter >>