Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Das Mädchen in der Ernte.

Vater und Bruder mähen,
Wie rauscht die Mahd einher,
Ich bündle Garb' um Garbe
Und bücke mich so schwer.

Was ich im Frühjahr säte,
Das ging in schnelle Saat,
Ein schlechter Schnitter, denk ich
Mit Grauen an die Mahd.

Im Takte gehn die Sensen –
Ich bete bei jedem Schnitt:
Daß ich mein' Mahd nicht halte,
Du Sense, schneid' mich mit!


 << zurück weiter >>