Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Carl Legien, der Arbeiterführer

Zum Stapellauf des gleichnamigen Dampfers. Wilhelmshaven, 20.5.1922

Den Entschluß, das eben vom Stapel gelaufene Schiff »Carl Legien« zu taufen, habe ich lebhaft begrüßt. Legien war einer der bedeutendsten deutschen Arbeiterführer. Dabei hat er nie den Zusammenhang der Arbeiterbewegung mit dem Leben der gesamten Nation aus dem Auge verloren. An tatkräftiger Pflichttreue gegen sein Vaterland hat er sich von niemandem übertreffen lassen. Den Gedanken, daß die Gewerkschaften sich nicht in der Lohnfrage erschöpfen dürfen, hat er schon in ihrer Entstehungszeit lebhaft vertreten. Mit der ihm eigenen Energie und Zähigkeit war er in der Arbeiterschaft stets bemüht, um die Erkenntnis zu vertiefen, daß die Gewerkschaften neben ihren sozialen Aufgaben kulturelle wirtschafts- und staatspolitische Pflichten im Dienste der Volksgemeinschaft zu erfüllen haben. Allerdings galt ihm die Anerkennung der Gleichberechtigung der Arbeiter und ihrer Organisationen dabei als erstes Prinzip. In der Vertretung der Arbeiterinteressen auf dem Verhandlungsweg zwischen Arbeiter- und Arbeitgeber-Organisationen sah er den ersten Schritt zu diesem Ziel. Deshalb war er schon in der Jugendzeit der Gewerkschaften eifrigster Verfechter der Tarifgemeinschaften. Von der Tarifgemeinschaft führte der gerade Weg zur Arbeitsgemeinschaft der Arbeitgeber- und Arbeiter-Organisationen. Für die Schaffung dieser Arbeitsgemeinschaft hat er mit seinen Freunden in Deutschlands schwerster Zeit und gemeinsam mit Führern der Arbeitgeber-Organisationen seine ganze Kraft eingesetzt. In jener schicksalsschwersten Zeit war die Erhaltung unseres Wirtschaftslebens die wichtigste Aufgabe. Legien sah in den Organisationen der Arbeitgeber und Arbeiter die Träger unserer Volkswirtschaft. Die Zusammenfassung dieser gewaltigen Organisationen zu gemeinsamer Arbeit war ihm zur Rettung unseres Wirtschaftslebens unerläßlich. Es war nicht leicht in der damaligen Zeit, in der Gegensätze und Leidenschaften sich bis zur Siedehitze steigerten, diesen Gedanken mit Erfolg zu vertreten. Wenn gleichwohl die damalige Reichsregierung, der Rat der Volksbeauftragten, bereits am 15. November 1918 die erste Kundgebung dieser Arbeitsgemeinschaft in amtlicher Form und in ihrem Namen feierlich publizieren, sich rückhaltlos auf ihren Boden stellen und die Leitungen der Reichs-, Landes- und Gemeindebetriebe auffordern konnte, das gleiche zu tun, so gebührt Carl Legien daran das Hauptverdienst.

Der Wiederaufbau unseres Vaterlandes ist in der Hauptsache wirtschaftlicher Natur. Schon deshalb mußte den schaffenden Kräften unseres Wirtschaftslebens größerer Einfluß auf unser staatliches Leben eingeräumt werden. Mit Recht ist in der Reichsverfassung zum Ausdruck gebracht worden, daß Arbeiter und Unternehmer gleichberechtigt und in Gemeinschaft berufen sind, an unserer gesamten wirtschaftlichen Entwicklung mitzuwirken, ein Grundgedanke, der in der Schaffung des Reichswirtschaftsrates seine Auswirkung gefunden hat. Meines Erachtens unterliegt es keinem Zweifel, daß sich die Arbeitsgemeinschaft der Organisationen der Arbeitgeber und Arbeiter in unserem wirtschaftlichen und staatlichen Leben bewährt hat. Diese Arbeitsgemeinschaft zu pflegen und zu festigen, muß unsere gemeinsame Aufgabe sein.

So grüße ich namens des Reiches »Carl Legien«, das jüngste Schiff unserer wiedererstehenden Handelsflotte. Möge es seinen Namen tragen als Symbol der Zusammenfassung aller schaffenden Kräfte unseres Wirtschaftslebens zum Wiederaufbau unseres Vaterlandes, als Symbol unerschütterlicher Pflichttreue und Schaffensfreude im Dienste der Volksgemeinschaft.


 << zurück weiter >>