Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Brief an Dr. Stresemann

Sehr geehrter Herr Abgeordneter!

Gelegentlich einer Unterhaltung mit dem Herrn Reichskanzler habe ich auf eine mir zugegangene Mitteilung hingewiesen, wonach in einem Flugblatt der D. V. P. unter Anlehnung an Behauptungen von linksradikaler Seite u. a. Noske, Wels, Scheidemann und ich als Bluthunde und Arbeiterverräter bezeichnet werden sollen. Befremdend war mir die Art dieses Angriffes. Mein endgültiges Urteil darüber habe ich mir aber ausdrücklich vorbehalten, bis ich das eingeforderte Flugblatt zur Hand habe. Ich hoffe es morgen zu erhalten und werde dann den Herrn Reichskanzler bitten, noch einmal mit Ihnen über die Sache zu sprechen.

In ausgezeichneter Hochachtung
Ihr ergebenster Ebert.


 << zurück weiter >>