Emanuel Geibel
Gedichte
Emanuel Geibel

 << zurück weiter >> 

Epigonen.

        Ich kam in einen grünen Hain,
Viel Eichen standen in der Runde,
Durch die gewölbte Laubrotunde
Floß goldner Sonnenglanz herein;
Da streckt' ich mich ins Gras zur Ruh'
Und sah dem Spiel der Blätter zu.

Nach fünfzig Jahren kam ich wieder,
Doch mocht' ich andres da erschaun:
Die schönen Wipfel lagen nieder,
Die Stämme waren ausgehaun;
Statt dessen blühten in der Rund'
Viel tausend Blümlein, klein, doch bunt.

Und weil die Eichen nun verschwunden,
Brüsten sich stolz die Blümelein,
Und meinen gar in manchen Stunden,
Sie möchten selbst wohl Eichen sein.

 


 


 << zurück weiter >>