William Shaekespeare
Shakespeares Sonette
William Shaekespeare

 << zurück weiter >> 

CLI

Zu jung ist Liebe, weiß noch nichts von Sünde,
und doch entstammt die Sünde ihrer Huld.
Drum, holde Schelmin, tadle mich gelinde,
sonst weisen meine Fehler deine Schuld.

Denn ich verleite, wie du mich verleitet,
mein beßres Selbst zu schnödem Sinnenspiel;
die Seele spornt das Fleisch, daß es erstreitet
den Sieg der Lust, nichts hält es ab vom Ziel,

es reckt sich auf, hört's deinen Namen sagen,
es zielt auf dich, es fordert Siegerrecht;
dein Herr und Knecht, will's wagen und ertragen:
es steht als Herr und fällt als treuer Knecht.

Drum nenn's nicht Sünde, daß mein Sang erschalle
für die, für deren Gunst ich steh und falle!


 << zurück weiter >>