William Shaekespeare
Shakespeares Sonette
William Shaekespeare

 << zurück weiter >> 

CXLVII

Die Liebe brennt in mir wie sehrend Fieber,
begehrend, was die Hitze mir vermehrt,
und gierig nach dem Übel zehrt sie lieber
von jeder Nahrung, die das Übel nährt.

Verstand, der Liebe Arzt, hat mich verlassen,
erzürnt, weil ich nicht folgte dem Gebot,
und die Verzweiflung läßt mich klarer fassen:
Gier, die den Rat verschmäht, gewinnt den Tod.

Verloren, der verloren den Verstand
und dem der Sinn von irrer Unrast toll;
dem all sein Plan vom Wahne überrannt
und leer das Wort und nur der Lüge voll.

Auf deine lichte Herrlichkeit ich schwor;
schwarz bist du, schwarz wie Nacht und Höllentor!


 << zurück weiter >>