William Shaekespeare
Shakespeares Sonette
William Shaekespeare

 << zurück weiter >> 

CXLIX

Du sagst mir, Grausame, ich lieb dich nicht,
der, untreu sich, nur schwört zu deiner Fahne!
Und opfre ich mich nicht im Selbstverzicht
nur deiner Tyrannei und meinem Wahne?

Wer ist dein Feind, dem ich ein Freund sein könnte?
Wem, den du meidest, hätt' ich Gunst bezeigt?
Und zürnst du mir, tat ich's nicht selbst und trennte
mich von mir, dem ich gänzlich abgeneigt?

Welch ein Verdienst kann mich so hoch erheben
an Wert, daß nicht dein Dienst mich höher stellt?
Dient denn mein Wert nicht deinem Unwert eben
und folgt dir, wie es deinem Blick gefällt?

Doch haß mich nur; ich seh ja, zugewendet
bist du nur Sehenden – ich bin geblendet.


 << zurück weiter >>