William Shaekespeare
Shakespeares Sonette
William Shaekespeare

 << zurück weiter >> 

LXXII

Daß man nicht einst in dich mit Fragen dringe,
was denn an mir dies Liebesmaß verdiene,
vergiß mich, Freund, wenn ich von hinnen ginge,
du wiesest wenig vor, was würdig schiene.

Nur Pietät vermöchte fromm zu lügen,
Verdienste des Verstorbnen anzupreisen,
mehr, als die Wahrheit, der sie nicht genügen,
imstande wäre diesem nachzuweisen.

Daß nicht als falsch erscheine wahre Liebe,
weil ich aus Liebe falsches Lob bekam,
so wünsch ich, daß, bin ich im Grab, nicht bliebe
mein Nam zu deiner und zu meiner Scham.

Beschämt wär' ich, weil sich mein Nichts erwies.
Beschämt wärst du, der solchen Unwert pries.


 << zurück weiter >>