William Shaekespeare
Shakespeares Sonette
William Shaekespeare

 << zurück weiter >> 

CXXIII

Nein, prahl nicht, Zeit, du könntst mich anders fügen!
Bau Pyramiden neu – so stehn sie nicht
vor mir mit neuen und besondern Zügen,
ziert alte Größe neu auch das Gesicht.

Kurz ist das Leben; staunend drum bemerken
wir Altes, das du anders nur behängst:
es scheint zum erstenmal geformten Werken
zu gleichen, und wir kannten es schon längst.

Dir biet ich Trotz und deinen Protokollen,
die mich mit ihrem Jetzt und Einst nicht blenden
und durch ein Lügenwerk nicht täuschen sollen
im Neubeginnen und im Nievollenden.

Dies schwör ich: und wenn nichts durch dich verblieb',
ich bleibe treu trotz deinem Sensenhieb!


 << zurück weiter >>