William Shaekespeare
Shakespeares Sonette
William Shaekespeare

 << zurück weiter >> 

LXXIV

Doch bange nicht! Wenn mich das Hochgericht,
das keine Bürgschaft kennt, zu sich beschied –
was dann von mir noch bleibt, hat doch Gewicht
und bleibt ein Denkmal dir in meinem Lied.

Wenn du es liest, so übersiehst du nicht,
dir ist mein Selbst, mein beßres Teil vermacht;
die Erde hat den Staub als Teil der Pflicht,
der Geist sei dir allein nur zugedacht.

Mein irdisch Teil verlorst du, das nur heute
noch Geltung hat und morgen Würmer nährt:
was jedem Mördermesser wird zur Beute,
nicht wert, daß es Erinnrung dir gewährt.

Der Wert des Leibs ist Geist, den er enthält,
und der bleibt dein, wenn jener auch zerfällt.


 << zurück weiter >>