Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Vollmer

Das Pathos war dir immer spanisch.
Es webt und summt in deinem Spiel
Ein Ton, der ist beinah fontanisch
(Als Gegenstück zum Fresko-Stil).

Du bist so schüchtern, gar nicht herrisch,
Kein Rampenbold und Bretterheld.
Was leise gütig, leise närrisch,
Ist deine wunderhübsche Welt.

Noch Skeptiker, die alles hecheln,
Durchwärmst du sänftigend-gelind.
Du bist nicht Bosheit, bist ein Lächeln
Und freundlich, wie ein altes Kind.

Trotz Kränzen, Schleifen, Blumensträußen
Blieb deine Seele schmunzelnd still.
Du bist und bleibst im strammen Preußen
Das liebenswürdigste Idyll.

1914. 13. Mai.


 << zurück weiter >>