Autorenseite

 << zurück weiter >> 

München

Ich war schonn öftersch – Gott sei Dank – fort.
Ich war in Leibzig, Kölle, Määnz,
Doch lewe kann merr außer Frankfort
Im scheene Minche ganz allääns.

Zwar kann merr da kää Schdoffche roppe,
In »Dribb der Bach« des nor gelingt,
Doch Bier is ääch kää schleechter Droppe,
Besonnersch wann's e Mädche bringt.

Unn Kinstler dhun da drunne hocke!
Se leihe uff der Schdraß bloß nor,
Da kimmt merr bei de Feifeglocke five o' clock.
Sich selber werklich olwern vor.

Es is e Paradies for Götter,
E Klima – ääfach kommilfo,
Unn däglich net mehr Regewetter
Als uff em Erdball annerschtwo!

Unn erscht die Schdraße, Gott soll's wisse,
So blitzeblank, als wie Barkett.
Sin se ääch schdännig uffgerisse,
Des kimmert große Geister net.

Mir geht's drum ohne Schbrich unn Flause,
Trotz Stoltze in mein Kopp enei:
Der Mensch kann außer Sachsehause
Unn Frankfort ääch von Minche sei.


 << zurück weiter >>