Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Zor Winterszeit

Fort is der Sommer unn die Micke,
Merr lääft im Pelz erum, im dicke,
Unn denkt der iwwern Winter nach.
Der Schnee leiht da in große Haufe,
Die Buwe duhn derr Schlittschuh laufe,
Die Mädercher dhun's odder aach.

Die Ohre frier'n, die Pote zittern,
Ich geh unn dhu die Schbatze fittern,
Die peife merr dafor als Dank.
's is schdill. Nor hie unn da im Boge
Da kimmt e Schneeball aagefloge
Unn flieht merr hinne in die Ank.

Dhu ich merr so die Welt aablicke,
Da bin ich immer vor Enzicke
Ganz baff unn stumm unn ganz eweck.
Ich dhu vergnigt im Schnee 'rumhibbe,
Bald komme Männer her mit Schibbe
Des gibt derr dann en scheene Dreck!


 << zurück weiter >>