Arno Holz
Dafnis
Arno Holz

 << zurück weiter >> 

Er verlihbt sich in
Amaryllis.

Ode Jambo-Trochaica.

       

All dein Glantz der jungen Jahre /
deine mehr alß göldnen Hahre
haben mich mit Hertz und Hand
dir zugewandt!

Pallas lih dir ihre Lippen /
Venus ihre Marmol-Klippen /
auch stekkt in dem belihbten Kinn
ein Grübgen drin.

Deine recht saffirnen Blikke
fässeln gleichsahm mich wie Strikke /
für allem aber nimbt mich ein
dein Freundlig-seyn.

Deine süssen Worte lallen /
alß ob Rohsen-Blätter fallen;
zu deinen Knieen reissts mich hin /
du Zäuberin!

Laß mich nicht wie Tantal schmachten /
laß mich dich nicht blohß bedrachten;
nichts Schönres gibt es / alß zu Zweyn
vergnügt zu seyn!

Alle Engel hört man lachen /
wenn zwei Lihbste Hochzeit machen.
Drümb / du Auszug aller Zihr /
gelihbt es dir?


 << zurück weiter >>