Arno Holz
Dafnis
Arno Holz

 << zurück weiter >> 

Er bokulirt im Hirschen.

Ode Trochaica.

       

Lustig-seyn und nicht studiren /
durch die Gassen kreutz und krumm
nach den Mägdgens scharmutziren /
lustig-seyn und nicht studiren /
dihses ist mein Bropprium!

Bluhder-Hosen / Bontac-Flaschen /
Wörffelgens und ein Rappihr /
darzu Göldt in allen Daschen /
Bluhder-Hosen / Bontac-Flaschen /
Bruder-Hertz / daß lohb ich mir!

Wihder blühen itzt die Pfirschen /
alles ist wie Rohsen-roht /
drümb / so sizz ich hihr im Hirschen /
wihder blühen itzt die Pfirschen /
Dabbak ist mein Himmels-Brodt!

Hühnergens in Galantine
stellt man mir auff meinen Disch /
Blühmckens zihren die Turrine /
Hühnergens in Galantine /
auch die Sprottgens sind schön frisch!

Kugel-Dorten / Eyer-Baben
seh ich fröhlichen Gesichts /
darfor bün ich stähts zu haben /
Kugel-Dorten / Eyer-Baben /
Hola / Jung / verschütt mir nichts!

Jeder Dropffen / den ich drincke /
schärfft mir mehr das Capitol;
komme wihder / wenn ich plincke /
jeder Dropffen / den ich drincke –
Himmel / Herrgott / ist mir wohl!

Flöten / Lauten und Pandoren /
Gott sey Danck / itzt sind sie da!
Singt und springt mir in die Ohren /
Flöten / Lauten und Pandoren /
drey mahl hoch die Musica!

Nachts mit gantz verschobner Krause
steh ich dan für meiner Thür.
Bün ich würcklich schon zu Hause?
Nachts mit gantz verschobner Krause /
ha / wie kom ich mir blohß für?

Soll ich itzt Skarteken schmihren?
Oder – dreh ich wihder um?
Nein / ich gehe cortesiren!
Soll ich itzt Skarteken schmihren?
Dihses were mir zu thumm!

Meine Feuer-reichen Jahre
blühn mir itzo / oder nie.
Pallas hat zu kortze Hahre /
meine Feuer-reichen Jahre
sind mir vihl zu werth for sie!


 << zurück weiter >>