Arno Holz
Dafnis
Arno Holz

 << zurück weiter >> 

Er zörnt dem Cato.

Ode Jambica.

Dihß ich die schönste Zeit:
das lihbe Lufft-Volck schreyt /
sanfft rauscht der silbre Bach
die Veilgens wach!

Den süssen Hyazinth
wihgt weich ein Westen-Wind /
der Tau / der Bluhmen-Mann /
hänckt Bärlckens dran.

Von Qwändel / Klee und Poll
ist jedes Blätzgen voll /
Dorant und Saturey
seynd auch darbey.

Frau Flora singt und geigt.
Der saure Cato schweigt;
auß Wacks bleibt sein Gesicht /
er draut sich nicht.

Du lang geöhrter Dropff /
du grober Esels-Kopff /
willstu itzt gantz allein
nicht frölig seyn?

Wirff in den dikken Klee
die dikkre Dorile!
Gläubstu / du thummpes Thier /
sie sträubt sich dir?


 << zurück weiter >>