Otto Ernst
Satiren, Fabeln, Epigramme, Aphorismen
Otto Ernst

 << zurück weiter >> 

Die diplomatische Intervention.

(Geschrieben, als Spanien um Kuba kämpfte, paßt aber immer.)

Im allgemeinen ist es so, daß die Schafe von den Wölfen gefressen werden. Nun kommt es aber vor, daß der Wolf ein alter und stumpfzähniger Wolf ist und das Schaf ein großer, starkhörniger Widder, der sich gegen das Gefressenwerden auflehnt oder, wie man auch sagt, empört. Und dieses war in diesem Fall der Fall. Der Widder wehrte sich ganz entschieden, und der Wolf machte immer erneute Anstrengungen, wurde aber immer wieder abgeschüttelt.

Der Löwe, der bekanntlich kein Schaf in den Klauen eines Wolfes sehen kann, sah dem Kampfe eine Zeitlang ebenso gelb als großmütig zu. Endlich aber lief ihm vor Großmut das Wasser im Munde zusammen, und er brüllte folgendes: »Durch diesen Kampf werden fortgesetzt meine Interessen bedroht. Ich kann nicht ruhig meinen Beutezügen nachgehen, weil ich hier auf der Lauer liegen muß. Der Widder liegt in meiner Interessensphäre, und es kann mir nicht gleichgültig sein, von wem er gefressen wird. Der Widder ist von Rechts wegen frei und unabhängig und hat nicht nötig, sich von einem anderen Tiere fressen zu lassen, falls dieses alt und stumpfzähnig ist. Ganz vor allem namentlich und besonders hauptsächlich in erster Linie aber protestiere ich als christlicher Löwe gegen die Grausamkeiten des Wolfes im Namen der Humanität.Auch bei den größten Viechern ist für das betreffende Gefühl das Wort »Humanität« üblich.«

Als der Löwe, so gebrüllt hatte, erklärte der Wolf – ja, man kann ja nun über den Wolf denken, wie man will; aber daß er sich einen so prächtigen, feisten Widder einfach entwischen lassen soll, das kann man von einem Wolf nicht verlangen, wenigstens als Löwe nicht – also der Wolf erklärte, was er mit dem Widder abzumachen habe, das gehe den Löwen gar nichts an, und veranlaßte die inzwischen durch das interessante Schauspiel angezogenen andern Tiere, wie Tiger, Panther, Leopard, Jaguar, Bär, Fuchs usw. zu einer Intervention. Der Tiger richtete auch alsbald an den Löwen folgende Ansprache: »Als Vertreter der hier versammelten Tiere gehörig ermächtigt, namens derselben einen dringenden Apell an die Gefühle der Humanität und Mäßigung des Präsidenten der Raubtiere bei den gegenwärtigen Differenzen mit dem Wolfe zu richten, hoffe ich lebhaft, daß neue Unterhandlungen zwischen beiden Mächten eine Verständigung sichern werden, die, indem sie die Erhaltung des Friedens sichert, alle notwendigen Bürgschaften für die Wiederherstellung der Ordnung gewähren wird. Die durch mich vertretenen Tiere zweifeln nicht daran, daß der selbstlose und rein humanitäre Charakter ihrer Vorstellungen von Ew. Ehren vollkommen anerkannt und gewürdigt werden dürfte.«

Der Löwe mußte an Gesichtsrheumatismus oder an Neuralgie leiden; denn während seiner nun folgenden Antwort mußte er immer mit dem linken Auge dem Tiger zuzwinkern und das Gesicht verziehen, als ob er lache. Er erwiderte aber:

»Ich erkenne die Gefühle und den guten Willen an, wovon die freundschaftliche Mitteilung der Tiere eingegeben ist, die in der von Eurer Exzellenz gehaltenen Ansprache ausgedrückt ist. Meine Regierung teilt die darin ausgedrückte Hoffnung, daß das Ergebnis der gegenwärtigen Lage die Aufrechterhaltung des Friedens sein werde, welche erreicht wird mit Hilfe der nötigen Garantien für die Wiederherstellung der Ordnung und für die Beendigung des chronischen unruhigen Zustandes, der meinen Interessen so viel Abbruch tut und meine Ruhe bedroht durch die natürlichen Folgen des vor meiner Höhle unterhaltenen Kampfes und der außerdem überdies ohnehin nebenbei noch dazu ganz besonders mein Humanitätsgefühl empört. Meine Regierung würdigt den Humanitären, uninteressierten Charakter der Mitteilung der Tiere und ist überzeugt, daß die Tiere ebenso meine selbstlosen und aufrichtigen Bemühungen, die eine Pflicht der Humanität erfüllen, indem sie der Lage ein Ende setzen, deren unbegrenzte Verlängerung unerträglich wäre, zu würdigen sich bereitfinden zu lassen zu haben sein werden.«

Dann erlaubte der Löwe den anderen Tieren abzuziehen, und das taten sie auch.

 


 << zurück weiter >>