Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Die 21. Fabel, vom Holzhauer und den Bäumen

Guter Rat wendet oft sein Antlitz gegen dich, als diese Fabel lehrt.

Ein Holzhauer hatte sich eine Axt schmieden lassen und ging in den Wald, daß er die Bäume um einen starken Axthelm frage. Die Bäume hielten gemeinen Rat und wurden einig, daß ihm der Ölbaum einen Stiel geben sollt, dann er wäre der zäheste. Der Mann nahm den Ast vom Ölbaum, machte seiner Axt einen Helm, und da die Axt fertig bereitet war, fing er an, damit den Bäumen die Äste abzuhauen und danach die Bäume selbst, so groß sie waren, bis auf den Boden.

Da sprach die Eiche, ehe sie niederstürzte, zu den anderen: o wären wir weiser gewesen, so hätten wir uns nicht unser eigen Unheil angeraten, unsern guten Rat müssen wir mir dem Leben bezahlen.


 << zurück weiter >>