Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Sonntagskind.

Kam ich vor kurzem auf meinen Pfaden
in des Landes stolzeste Stadt.
Sonntag war's, und die Promenade
von geputztem Volke gewimmelt hat.

Und ich unter dem glänzenden Haufen
abgerissen und wegbestaubt!
Beinah wär' ich davon gelaufen,
tiefgesenkt das struppige Haupt.

Dann aber dacht' ich: Was will es bedeuten,
daß deine Kleider so schäbig sind, –
bist du doch unter den feinen Leuten
vielleicht das einzige Sonntagskind!

Martin Drescher.


 << zurück weiter >>