Autorenseite

 << zurück weiter >> 

42.

»Die Zukunft schreibt mein Gestern erst ins Reine
Bei Gott im Buch des Lebens!« sagt ich einst;
Und im Gefühl, mein Lebensengel stehe
An meiner Seite und bekräftige
Dies Wort mit fleh'ndem Blick vor Gottes Thron,
Wandt' ich mich um – und sah statt seiner dich,
Mit dem die Engel sind.

Da hab ich rasch
Nach so viel Leiden endlich Trost empfangen,
Und blühend sproß vor dir mein Pilgerstab
Von jungem Laube, morgentau-umperlt.

Nach keiner Reinschrift meines alten Lebens
Frag ich jetzt mehr. Laß die zerlesnen Blätter
Und schreib mir neu die Aufschrift meiner Zukunft, –
Mein neuer Engel, hier nicht mehr erhofft!


 << zurück weiter >>