Autorenseite

 << zurück weiter >> 

34.

Antworten mit demselben Herzen dir
Wie jenen, wenn du meinen Namen rufst?
Eitles Versprechen! Ist dasselbe denn
Dasselbe noch, wenn es der Lebenskampf
In Aufruhr und Verwirrung hat gebracht?

Wenn man mich damals rief, so ließ ich rasch
Die Blumen fallen, ließ von einem Spiel
Und lief und gab mit einem Lächeln Antwort,
Das bei dem Spiel zuletzt gekommen war
Und nun mit mir durch mein Gehorchen ging.

Antwort' ich jetzt, so laß ich einen ernsten
Gedanken fallen, laß die Einsamkeit.
Doch geht mein Herz zu dir, nicht wie zu einem,
Nein, als zum einz'gen Glück. Leg deine Hand
Darauf und gib mir's zu: Kein Kinderfuß
Könnte so eilig laufen wie dies Blut.


 << zurück weiter >>