Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Paul Ehrlich

1854 – 1915

Am 14. März 1854 wurde Paul Ehrlich, der große Pfadfinder auf dem Gebiete der Medizin, in Strehlen, in der Nähe von Breslau, geboren. In der Biographie von Weinberg (Ehrlich S. 6) und von A. Lazarus (1922, S. 11) wird erzählt, daß Ehrlich etwa im Alter von 30 Jahren sich bei seinen Laboratoriumsarbeiten eine tuberkulöse Infektion der Lunge zugezogen hatte. Als er eines Tages, veranlaßt durch das Gefühl eines eigentümlichen Hustenreizes, seinen Auswurf untersuchte, fand er Tuberkelbazillen. In Begleitung seiner Gattin suchte er ein südliches Klima auf und blieb 1½ Jahre auf Reisen in Ägypten und in anderen Ländern. Völlig geheilt, wenn auch seitdem etwas zart und anfällig, kehrte er in die Heimat zurück.

Seit dieser Heimkehr beginnt erst eigentlich die Zeit seiner Großtaten in der Medizin. Aber bereits im Alter von 61 Jahren – am 20. August 1915 – erlag er nicht etwa der Tuberkulose, sondern einer Erkrankung des Gefäßsystems.


 << zurück weiter >>