Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Der Sämann.

Siehe, voll Hoffnung vertraust du der Erde den goldenen Samen
    Und erwartest im Lenz fröhlich die keimende Saat.
Nur in der Furcht der Zeit bedenkst du dich Thaten zu streuen,
    Die, von der Weisheit gesät, still für die Ewigkeit blühen?


 << zurück weiter >>