Gustav Falke
Gedichte
Gustav Falke

 << zurück weiter >> 

Der rechte Ort

            Es ist ein stiller Pfad
Entlang an Klee und Korn,
Wo Furchen grub das schwere Rad;
Geißblatt wuchert am Rand, und Dorn.

Rings Farben, juliwarm,
Und reifer Roggenduft!
Ein tanzender Mückenschwarm
Und Schwalben in zitternder Luft.

Und um die glühe Mittagszeit
Ein Bett im Heckenkraut,
Und weit
Kein Menschenlaut.

 


 


 << zurück weiter >>