Gustav Falke
Gedichte
Gustav Falke

 << zurück weiter >> 

Was will ich mehr!

      Noch halt mit beiden Händen ich
Des Lebens schöne Schale fest,
Noch trink und kann nicht enden ich
Und denk nicht an den letzten Rest.

»Doch einmal wird die Schale leer,
Die letzte Neige schlürftest du.«
So trank ich doch, was will ich mehr,
Dem Tod ein volles Leben zu.

 


 


 << zurück weiter >>