Autorenseite

 << zurück 

Nachwort

Diese Aufsätze, die in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften im Laufe einer Reihe von Jahren erschienen sind, bezeugen, dass wir Böhmerwäldler Volkskundler, von der Einheit des bayerischen Stammes hüben und drüben der Grenzberge tief überzeugt, seit eh und je den Spuren des Gemeinsamen nachgegangen sind und unsere Liebe zur böhmischen Heimat mit der Liebe zu unserem bayerischen Mutterstamm in Einklang gebracht haben.

Anders hätte sich ja unsere Arbeit fruchtlos wie ein Göpel bewegen müssen.

Dem Mutterstamme gegenüber sind wir Böhmerwäldler ja nicht nur die Nehmenden, sondern in manchen Dingen sogar die Gebenden. Gerade die vorstehenden Aufsätze können ein klein wenig – wie alle unsere Volkskunde-Arbeit – zeigen, dass viel Altbayerisches sich schöner hinter den Bergen des Böhmerwaldes als in den verkehrsreichen Flachlandschaften Altbayerns erhalten hat.

In dieser Gesinnung sei das Büchlein ein bescheidenes Geschenk an den lieben altbayerischen Mutterstamm!

*


 << zurück